X
Ist mein Hund unglücklich, wenn er alleine ist?
Feb 22, 2019

Ein Leben ohne Hund!? Für die meisten von uns nicht mehr vorstellbar.

„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“ - mit diesem Zitat von Heinz Rühmann kann sich wohl jeder identifizieren, der sein Leben mit einem Vierbeiner teilt.

Unsere Hunde sind für uns nicht nur Haustiere - sie sind Freund, Begleiter und Partner - ein vollwertiges Familienmitglied. Und das hat seinen Grund: seit Jahrtausenden ist die Entwicklungsgeschichte von Hund und Mensch untrennbar miteinander verwoben.

Keine andere Spezies lebt so nah mit uns zusammen.

Hundebesitzer sein - eine große Verantwortung

Wer mit einem Hund zusammenlebt ist sich bewusst, dass er eine große Verantwortung auf sich genommen hat.

Unsere Vierbeiner sind von uns abhängig, wir sind das Zentrum ihrer Welt und damit ihr Leben lang für ihr Wohlergehen verantwortlich - in guten wie in schlechten Zeiten.

Als verantwortungsbewusste Hundebesitzer richten wir unseren Alltag gerne nach unseren Lieblingen aus und tun alles, damit sie ein so artgerechtes Leben wie möglich führen können.

Doch als Menschen in der modernen Welt haben wir auch viele andere Verpflichtungen und Interessen - ob Arbeit, wichtige Erledigungen oder Kinobesuche mit Freunden.

Unsere Hunde können uns nicht immer überallhin begleiten, auch wenn wir das gerne hätten. Und so sitzen zu jeder Zeit tausende Hunde alleine zu Hause und warten auf ihre Herrchen und Frauchen.

Ist mein Hund unglücklich, wenn ich ihn alleine lasse?

  • Aber was machen unsere Hunde, wenn sie alleine sind?
  • Wie geht es ihnen?
  • Schlafen sie entspannt oder sind sie unglücklich und gestresst?
  • Bellen oder heulen sie vielleicht sogar und bringen die Nachbarschaft gegen uns auf?
  • Oder zerstören sie unsere Wohnung und geraten dadurch eventuell selbst in Gefahr?

Diese permanente Ungewissheit kann ein großes Problem für uns darstellen und der Abend mit Freunden oder der notwendige Wocheneinkauf wird zum Stress für Hund und Mensch.

Ein schlechtes Gewissen und ein ungutes Gefühl sind vorprogrammiert.

Doch was kann man tun, wenn man den geliebten Vierbeiner nun mal ab und zu alleine lassen muss

Die Furbo Hundekamera wurde für genau dieses Problem entwickelt. Sie baut eine Brücke zwischen uns und unseren Hunden, auch wenn wir mal nicht bei Ihnen sein können.

Dank Furbo können Hundebesitzer jetzt jederzeit und von überall per Smartphone nach ihren Lieblingen sehen, einen Bell Alarm erhalten und sogar mit ihnen sprechen und ihnen Leckerlis werfen.

Das hilft uns, unsere Vierbeiner besser zu verstehen, sowie Probleme beim Alleinbleiben zu erkennen und daran arbeiten zu können.

Mit den speziell für Hunde und in Zusammenarbeit mit Experten entwickelten Features können wir nicht nur passiv beobachten, ob es unseren Lieblingen gut geht, sondern auch aktiv eingreifen und sie beruhigen oder belohnen.

Kann eine Hundekamera das Problem lösen? Das sagen Hundebesitzer:
 

Furbo macht das Zusammenleben mit Hunden in der modernen Welt entspannter für uns und kann gleichzeitig die Lebensqualität unserer Hunde verbessern. Hundebesitzer und ihre Vierbeiner auf der ganzen Welt lieben Furbo!

Mit der Furbo Hundekamera können wir jederzeit bei unseren Hunden sein

Entdecke Furbo jetzt 

UNTERNEHMEN
UNTERNEHMEN